Die Spielidee

Spielidee unseres Bundeslagers 2017 ist die Legende von KRABAT – eine wundersame Geschichte von Magie, von Mut und Cleverness und jeder Menge Abenteuer. Dabei handelt es sich um eine uralte Sage der Sorben, einer slawischen Minderheit, die bis heute in der Lausitz lebt. Die Sage beruht auf wahren Begebenheiten aus dem 17. Jahrhundert, aus der Zeit nach dem 30-jährigen Krieg. Sie ist weltweit bekannt, weil Otfried Preußler sie zur Grundlage für einen preisgekrönten Jugendroman nahm. Der Roman ist in 31 Sprachen übersetzt worden.

Eine sagenhafte Geschichte

Krabat folgt dem geheimen Ruf des Meisters und wird der neue Müllerlehrling der Schwarzen Mühle im Koselbruch. Rätselhafte Dinge gehen hier vor sich. Denn wer hier zur Lehre geht, lernt die Kunst der schwarzen Magie. Zu spät bemerkt Krabat, dass dies auf Leben und Tod geschieht. Allein das Mädchen Kantorka kann Krabat retten. Gemeinsam bieten die beiden dem Meister der schwarzen Magie die Stirn.

Ein Impuls für jeden Tag

Die Sage wird das Programm des Bundeslagers wie ein roter Faden durchziehen. Jedem Tag widmen wir einen Teil der Geschichte. Aus dem Sagenstoff beziehen wir ein Motiv, das uns durch den Tag begleitet.

 

 

Samstag, 29. Juli 2017

Neues wagen, Mut zum Abenteuer
etwas aus seinem Leben machen

Krabat folgt dem Ruf und wird Lehrling in der Schwarzen Mühle.
Sonntag, 30. Juli 2017

Freundschaften schließen, Mitstreiter finden

Krabat lernt die Müllerburschen und deren Handwerk kennen. Er macht sich mit dem Leben in der Mühle vertraut und erfährt, welche Plackerei die Arbeit dort bedeutet.
Montag, 31. Juli 2017

Neugier stillen und Kräfte messen

Krabat lässt sich in der Schwarzen Kunst unterrichten und fordert den Meister zum Kräftemessen heraus.
Dienstag, 1. August 2017

Das Gute siegen lassen

Die Müllerburschen sollen die Osternacht zu zweit fern der Mühle verbringen. Krabat lernt dabei Kantorka kennen. Deren Liebe hilft Krabat, den Fluch der Schwarzen Mühle zu brechen.
Mittwoch, 2. August 2017

Das Leben meistern, Freude am Entdecken

Krabat zieht als Wandergeselle durchs Land. Unter den Menschen wird er als guter Zauberer bekannt, der den Mächtigen mit seinem Können so manchen Streich spielt.
Donnerstag, 3. August 2017

Charakter beweisen

Der sächsische König lädt Krabat an seinen Hof nach Dresden. Der nimmt das Luxusleben des Königs auf die Schippe. Er rettet dem König als Leibgardist aber auch das Leben.
Freitag, 4. August 2017

Seine Talente nutzen

Der König vermacht Krabat zum Dank für seine Dienste ein Gut in der Lausitz. Dort macht sich Krabat als tüchtiger Lehnsherr verdient. Er lehrt die Bauern ihre Erträge zu steigern.