Nun greift in die Saiten und singt uns ein Lied

Im rustikalen Mühlenhof, am flackernden Feuer, im Kreis hunderter Pfadfinder messen sich Sänger und Musikanten in ihrem Können…

So malen wir uns den Abend des 30. Juli 2017 aus, wenn ihr zum Bundeslager zeigt, was eure Kehlen hergeben. Entstaubt die Gitarren, spannt die Trommeln und kramt die Notenblätter raus, denn 2017 ist wieder Singewettstreit. Nach Jahren ohne großen eigenen Wettstreit sehen wir im Bundeslager einen geeigneten Anlass mal wieder einen Bundessingewettsteit zu veranstalten. Zum Auftakt unseres Bundeslagers wollen wir die Freude am Singen und Musizieren zelebrieren. Wir wollen besingen, was wir auf unseren Abenteuern erlebten, wollen hören, welche Lieder andere von ihren Fahrten und Lagern mitgebracht haben. Wir wollen uns mitreißen lassen von fetziger Instrumentation und vielstimmigem Gesang. Wir wollen die verbindende Kraft feiern, die gemeinsam gesungene Lieder freizusetzen vermögen. Ja, vielleicht verwandelt sich durch euer aller Beitrag dieser zweite Abend des Bundeslagers bereits zu einem rauschenden Fest und schwungvollen Auftakt für unsere Lagerwoche.

So könnt ihr am Wettstreit teilnehmen

 

1. Kategorie: Sippe

Der Gruppe gehören mindestens 4 Teilnehmer aus der Pfadfinderstufe an. Nur zwei Teilnehmer dürfen älter als 16 Jahre sein (Gruppenführer). Die Gruppe ist gewachsen, kommt also regelmäßig in dieser Formation zu Gruppenstunden, Fahrten und Lagern zusammen.

2. Kategorie: Singekreise

Den Auftritt gestalten mindestens 4 Personen. Eine Altersbegrenzung gibt es in dieser Kategorie nicht. Wir möchten mit dieser Kategorie jedoch besonders Ranger, Rover und Mannschaftler ansprechen, die als gewachsene Runden oder bunt zusammengewürfelte Fahrtengruppe oder als Singekreis ein Lied vorstellen möchten. Die Gruppe kann sich aus Mitgliedern verschiedener Stämme zusammensetzen.

3. Kategorie: Stämme

Hier ist Bedingung, dass die Sängerinnen und Sänger eines Vortrags demselben Stamm angehören. Es stehen mindestens 2 Altersstufen auf der Bühne. Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bereits in den anderen Kategorien angetreten sind, dürfen mit ihrem Stamm noch einmal auf der Bühne stehen.
 

Zur Liedauswahl

Die teilnehmenden Gruppen können das vorgetragene Lied selbst wählen. Achtet bei der Liedauswahl darauf, dass die Lieder dem pfadfinderischen Charakter des Wettstreits entsprechen und zu eurer Gruppe passen. Um den Abend abwechslungsreich zu gestalten, darf ein und dasselbe Lied nicht mehrfach präsentiert werden. Wiederholungen eines Liedes sind ausgeschlossen. Dabei gilt das Prinzip: wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Die teilnehmenden Gruppen haben uns bis zum Anmeldeschluss am 15. Juli 2017 mitzuteilen, welches Lied sie vortragen möchten. Sollte dabei ein Lied mehrfach angemeldet werden, darf es die Gruppe präsentieren, die sich früher gemeldet hat. Gruppen mit demselben Liedwunsch bitten wir, sich ein anderes Lied auszusuchen.

Die Voranmeldung der zum Wettstreit vorgetragenen Lieder hat einen weiteren Grund: wir möchten die präsentierten Lieder in einem Heft für alle Zuhörer zusammenstellen. So können bislang unbekannte Lieder in unserem Bund leichter Verbreitung finden. Findet sich euer Lied nicht in einschlägigen Liederbüchern, etwa weil ihr es selbst geschrieben habt, bitten wir euch für dieses Vorhaben um eure Mithilfe. Sendet uns dann bitte Text und nach Möglichkeit auch Noten zu.

Zur Bewertung der Beiträge

Die Vorträge der teilnehmenden Gruppen werden insbesondere hinsichtlich der musischen Qualität und Instrumentation sowie einer gelungenen Präsentation bewertet. Genauere Bewertungskriterien veröffentlichen wir demnächst auf bundeslager.de
Weitere Infos zum Singewettstreit im Überblick:

Beginn des Wettstreits: am Sonntag, den 30. Juli 2017 gegen 19:30 Uhr
Veranstaltungsort: im Innenhof der Krabatmühle, Koselbruch 22, 02977 Hoyerswerda OT Schwarzkollm
Anmeldung: per Mail an lv.sachsen@pbw.org spätestens bis zum 15. Juli 2017