Ein vielfältiger Markt zum Abschluss

Unser großes Sommerlager in der Lausitz soll mit einem bunten Fest zu Ende gehen. Nach unserer Spielidee feiern wir am Freitag das Ende des 30-jährigen Krieges, den Sieg über die Macht des Schwarzen Müllers, das Wiedererblühen unseres Landes, die Tüchtigkeit und den Zusammenhalt unseres Völkchens. Zu einem bunten Markt und einem rauschenden Abschlussfest heißen wir König August den Starken in unserem Lager willkommen. Und bei seinem Besuch lassen wir uns nicht lumpen. Wir tischen auf, was die Vorratskammern hergeben. Wir bieten unsere kühnsten Künste auf, um den König zu beeindrucken. Wir zeigen, was wir können und gestalten damit nicht nur seiner Majestät, sondern auch uns einen unterhaltsamen Tag.

Das ganze Dorf ist auf den Beinen. Es herrscht ein geschäftiges Treiben. Hier erklingt Musik. Dort wird getanzt. Kinderlachen schallt über den Dorfplatz. Unsere Bäcker ziehen duftendes Brot aus dem Ofen, Handwerker präsentieren ihr Geschick. Nach jahrzehntelangem Darben, Krieg und Elend herrscht nun Grund zur Freude. Unser Lagerdorf feiert ein ausgelassenes Fest, ein Fest, wie es dort lange nicht zu erleben war. Ein Hoch auf die Freiheit! Ein Hoch auf den Frieden!

Wir laden euch ein, euch in die Gestaltung dieses Jahrmarkts einzubringen. Jeder Stamm soll mindestens ein Angebot zu dem bunten Treiben beitragen. Macht kein langes Federlesen! Fasst euch ein Herz und zeigt euren Bundesbrüdern und -schwestern, was ihr drauf habt! Engagiert euch als Handwerker, Krämer, Gaukler oder Musikanten. Probiert euch als Schneider, Schausteller oder Bader! Oder verwöhnt die Gaumen der Marktbesucher mit allerlei Köstlichkeiten! Wir zählen auf eure Mitwirkung. Lasst uns dafür sorgen, dass uns dieser vorletzte Tag unseres Lagers lange in Erinnerung bleiben wird.

Zu weiteren Informationen zum Jahrmarkt und einer Ideenliste für Jahrmarkt-Angebote

 

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar